Sie suchen GVO-freie Anbieter?

Für die Herstellung von Lebensmitteln tierischer Herkunft, wie Milch, Molkereiprodukten, Eiern und Fleisch die eine "Ohne Gentechnik" -Kennzeichnung erhalten sollen, suchen Sie einen:

- zertifizierten Lieferanten für gentechnikfreie Futtermittel?

- Betreiber mobiler Mahl- und Mischanlagen?

- "Ohne Gentechnik" -zertifizierten landwirtschaftlichen Erzeuger?     

Der Non-GMO Finder unterstützt Sie bei der sicheren Suche und bietet zahlreiche Informationen zu Markteilnehmern!

 

 

 

                                       

Genome Editing - Fazit des zu Ende gehenden Jahres 2019

30.12.19 bezugnehmend auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum neuen Gentechnikverfahren
CRISPR/Cas neigt sich ein weiteres verlorenes Jahr dem Ende zu.

17 Monate nach dem EuGH-Urteil gibt es von der EU-Kommission keine Nachweismethoden und seitens der Bundesregierung keine Vorkehrungen zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Obwohl letzteres im Koalitionsvertrag der Regierung vereinbart ist.

Das Risiko – im Hinblick auf eine 'ohne Gentechnik'-Auslobung von tierischen  Lebensmitteln, ist immens.
Mehrere eindringliche Appelle, – für die wiederholt ins Feld geführten Probleme zum neuen Gentechnikverfahren CRISPR/Cas, wurden von der Bundesregierung ignoriert. Nachvollziehbar siehe untenstehend.
Das Risiko subsumiert sich durch den von der Kommissionspräsidentin am 11. Dez. vorgelegten Green Deal, – dieser enthält kein Wort zur Genome Editing oder CRISPR/Cas. Nachvollziehbar siehe untenstehend.     Genaueres dürfte im Frühjahr bekannt werden, wenn die Kommission ihre „Farm to Fork“ Strategie vorstellt. Im Folgejahr sollen dann konkrete, legale Maßnahmen folgen, – Absichtserklärungen ohne jegliche Substanz! 

Meine Sichtweise für das neue Jahrzehnt – wir stehen vor zwei existenziellen Herausforderungen:
Wie vermeiden wir den Öko-Kollaps und wie wollen wir mit maschineller Superintelligenz zusammenleben?
Wir brauchen: Befähigung zu Kooperation, vielmehr Miteinander, ein neues Wir, eine neue Menschlichkeit!

Verfasser in Form einer Serienmail Kampagne: Gerhard lehmann

pdfAppelle_zu_Genome_Editing_und_CRISPR-Cas_in_2019_incl._Anlagen.pdf1.7 MB

pdfeuropean-green-deal-communication_S14S15.pdf40.82 kB

 

 

 

News

BVLH fordert die Bereitstellung von Nach…

BVLH fordert die Bereitstellung von Nachweisverfahren

30.05.2020 Der Bundesverband des deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) hat sich mal wieder zu Regulierung, Risikoprüfung und Kennzeichnung von tierischen Lebensmitteln bekannt.  

weiterlesen ...

Genome Editing - Covid-19 als ein Beschl…

Genome Editing - Covid-19 als ein Beschleuniger in der GE-Entwicklung

19.05.2020 Foto: Jochen Stuhrmann / Picture Press/Jochen Stuhrmann Bezugnehmend auf die beiliegende Infomail vom 30.12.2019 war nicht vorhersehbar, dass das Coronavirus in so kurzer Zeit, die ganze Welt in Geiselhaft nehmen wird –...

weiterlesen ...

Genome Editing - Fazit des zu Ende gehen…

30.12.19 bezugnehmend auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum neuen Gentechnikverfahren CRISPR/Cas neigt sich ein weiteres verlorenes Jahr dem Ende zu.

weiterlesen ...

Genome Editing - effekktive und verlässl…

Genome Editing - effekktive und verlässliche Kontrollen = Fehlanzeige!

Im Juli 2019 jährt sich das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum neuen Gentechnik-Verfahren. Nunmehr stellt sich die berechtigte Frage: Was hat das BMEL an Maßnahmen initiiert, um zu verhindern, ...

weiterlesen ...

Neue Gentechnik: USA erlaubt Vermarktung…

18.03.2019 - Die US-Landwirtschaftsbehörde APHIS hat nach Recherchen der Organisation Testbiotech bereits mehr als 20 Freigaben für Pflanzen erteilt, deren Erbgut mit Verfahren der Neuen Gentechnik verändert wurde. 

weiterlesen ...

Erste genom-editierte Pflanze geerntet: …

Erste genom-editierte Pflanze geerntet: In Europa verboten, in den USA gentechnik-frei

(15.10.2018) In den USA sind erstmals genom-editierte Nutzpflanzen angebaut und geerntet worden - Sojabohnen mit einem veränderten und daher „gesünderen“ Fettsäureprofil: Anfang 2019 kommen sie als Speiseöle oder Müsliriegel in...

weiterlesen ...

US-Sojabohnen-Import steigt um 238%

US-Sojabohnen-Import steigt um 238%

02.08.2018 Die Europäische Kommission hat am Mittwoch die neuesten Zahlen über die EU-Einfuhren von Sojabohnen veröffentlicht. Die Importe von Sojabohnen aus den USA sind im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat...

weiterlesen ...