Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V

BDM Vereinslogo

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Ansprechpartner: Herr Thorsten Sehm
Straße: Gutenbergstraße 7-9
PLZ: 85354
Ort: Freising
Land: Deutschland
Telefon: +49 8161 5384730
FAX: +49 8161 53847350
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.bdm-verband.de   

 

Besonderheiten

 

Der BDM ist Initiator der Marke "Die faire Milch" www.diefairemilch.de und der Genossenschaft "Fair Food eG" www.fairfood.de.    

 

Profil

  

Bestes Futter – beste Milch:

 

Die Faire-Milch-Kühe erhalten kein Futter aus Übersee. Durch den hohen Grünfutteranteil erhöht sich der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren in der Milch. Das macht die faire Milch so gesund und lecker. Die faire Milch fördert den Erhalt der heimischen Kulturlandschaft und sichert Arbeitsplätze vor Ort. 

                              

Strenge Regeln für Erzeuger landwirtschaftlicher Nutztiere:

Wer Faire Milch produzieren will, muss sich an unsere Vorgaben halten – und die werden streng kontrolliert. Hier noch einmal in der Übersicht:

        •     ohne Gentechnik

        •     kein Futter aus Übersee

        •     Grünfutteranteil von mindestens 50 Prozent

        •     Maisanteil maximal 30 Prozent

        •     Kraftfutterbeschränkung: maximal 200 Gramm Kraftfutter/kg Milch

        •     Engagement für Naturschutzprojekte.

 

Gründung:

 

Anfang der 1990ziger Jahre starteten die späteren Gründungsinitiatoren des BDM ihre Bestrebungen, innerhalb bestehender Bauernverbandsstrukturen eine eigenständige "Milchschiene" zu platzieren. Hauptantriebsgrund war die Erkenntnis, dass die speziellen Interessen der Milchviehhalter bisher zu wenig Beachtung gefunden haben, dass zu oft von Personen Ober die Interessen der Milchviehhalter von Landwirten entschieden wurde, die nicht mit der Milchviehhaltung betraut waren. Den Bestrebungen, unter dem Dach des DBV eine Art Spartenvertretung zu installieren, wurde vehement widersprochen bzw. diese nicht zugelassen. Gegründet 1998 als Dachverband von mehreren regionalen Verbänden, 2006  Verschmelzung der Verbände zum Einheitsverband, Vertretung der Interessen der aktiven Milcherzeuger

      
Damalige Hauptüberlegungen waren:

•           eine von Interessenskonflikten unabhangige Verbandsarbeit leisten – unabhängig von den Interessen   anderer landwirtschaftlicher Sparten und unabhangig von parteipolitischen Interessen 

•           bei der Formulierung von Forderungen ausschließlich den Interessen der Milchviehhalter verpflichtet sein

•           keine Spaltung zwischen den Betriebsstrukturen haben

•           eine möglichst weitgehende Unabhängigkeit von staatlichen Transferzahlungen erreichen

•           Die Agrarpolitik sollte Sektor übergreifend gestaltet werden. Es war klar: Ein allein auf die Agrarpolitik gerichteter Blick führt langfristig in eine Isolation der Landwirtschaft

•           Die Agrarpolitik sollte auch mit Blick auf die globale Verantwortung gestaltet werden

 

Vereinsziele: 

Wirtschaften in regionalen Kreisläufen zur regionalen Wertschöpfung.


 BDM Kühe